Bilanzvorlage
GEA glänzt mit Rekordergebnis

Der Maschinenbauer GEA will im laufenden Geschäftsjahr sein Rekordergebnis aus dem Vorjahr noch einmal deutlich übertreffen. Beim Geschäftsvolumen habe sich das Unternehmen ein Wachstumsziel von fünf Prozent vorgenommen, sagte Vorstandschef Peter Schenk am Dienstag bei der Bilanzvorlage in Düsseldorf.

dpa DÜSSELDORF. Darüber hinaus will sich die GEA AG (Bochum) auch durch Zukäufe unter anderem in den USA stärken. Das in den Sparten Prozess- und Wärmetechnik (Process Engineering, Thermal Engineering) tätige Unternehmen gehört nach eigenen Angaben zu den führenden Anbietern auf dem Weltmarkt.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 (30. September) hatte die zur Frankfurter mg technologies AG gehörende Maschinenbau-Gruppe (98 %) den Gewinn vor Steuern auf 154 Mill. Euro erhöht. Da GEA 1999 nach der Übernahme durch mg technologies ein neunmonatiges Rumpfgeschäftsjahr eingelegt hatte, sind die Zahlen aus beiden Abrechnungszeiträumen nur bedingt vergleichbar.

Der Umsatz lag Schenk zufolge bei 2,3 Mrd. Euro. Davon sei ein Anteil von 76 % auf den Bereich Prozesstechnik entfallen. In den kommenden drei Jahren will GEA aus eigener Kraft heraus um 400 bis 500 Mill. Euro wachsen, betonte der Vorstandschef. Ende September beschäftigte das Unternehmen rund 16 100 Menschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%