Bilder von Web-Site verschwunden
Mafia-Boss enger Freund von Kafelnikow und Medwedew

Der unter dem Verdacht der Einflussnahme auf zwei olympische Eiskunstlauf-Entscheidungen stehende mutmaßliche russischen Mafia-Boss Alimsan Tochtachunow stand auch in engem Kontakt zu den Tennis-Stars Jewgeni Kafelnikow und Andrei Medwedew.

HB TORONTO. "Er ist ein guter Freund von mir. Was immer passiert ist, ich bin sicher, dass es sich um eine Art von Fehler handelt", sagte der zweimalige Grad Slam-Gewinner Kafelnikow nach seiner 2:6, 2:6- Achtelfinal-Niederlage gegen Guillermo Canas (Argentinien) am Donnerstag beim Masters-Turnier in Toronto.

Das enge Verhältniss des inhaftierten Tochtachunow zu Medwedew dokumentierten unter anderem mehrere Fotos auf der Web-Site des ukrainischen Tennisprofis. Sie zeigten den Mafia-Boss auch mit Kafelnikow und dem russischen US Open-Gewinner von 2000, Marat Safin. Die Bilder sind seit Donnerstag von der Web-Site verschwunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%