Archiv
Bilfinger-Berger-Konsortium baut Mautautobahn in Ungarn - 470 Millionen Euro

Ein Konsortium um den Baukonzern Bilfinger Berger hat die Verträge zum Bau und Betrieb einer Mautautobahn in Ungarn unterzeichnet. Das Projektvolumen liege bei 470 Mill. Euro, teilte Bilfinger Berger am Freitag in Mannheim mit.

dpa-afx MANNHEIM. Ein Konsortium um den Baukonzern Bilfinger Berger hat die Verträge zum Bau und Betrieb einer Mautautobahn in Ungarn unterzeichnet. Das Projektvolumen liege bei 470 Mill. Euro, teilte Bilfinger Berger am Freitag in Mannheim mit.

Das Konsortium soll die 58 Kilometer lange Mautstrecke zwischen Budapest und Dunaujvaros planen, finanzieren, bauen und über einen Zeitraum von 22 Jahren betreiben. Für ein festes monatliches Entgelt des ungarischen Staates stellen die privaten Unternehmen während der Betriebsphase die Verfügbarkeit der Autobahn sicher.

Zu dem Konsortium gehören die österreichischen Unternehmen Porr Infrastruktur Gmbh und Swietelsky International Baugesellschaft mbH. Der Anteil von Bilfinger Berger an der Gesellschaft betrage 40 Prozent, hieß es weiter.

Damit weitet Bilfinger Berger seine Aktivitäten im Betreibergeschäft den Angaben nach wie geplant weiter aus. Das Projekt sei Teil einer langfristig angelegten Expansionsphase. Bilfinger Berger ist unter anderem in Australien am Bau des Cross City Tunnels unter der Innenstadt von Sydney beteiligt. In Deutschland hat das Unternehmen Anteil an der Realisierung des Herrentunnels in Lübeck, der 2005 eröffnet werden soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%