Archiv
Bilfinger Berger will finanziellen Spielraum auch für Aktienrückkauf nutzen

Der Baukonzern Bilfinger Berger will seinen finanziellen Spielraum nach dem Buderus-Anteilsverkauf auch für Aktienrückkäufe nutzen. Neben weiteren strategischen Akquisitionen und Investitionen in neue Betreiberprojekte seien auch Aktienrückkäufe weiter eine "ernst gemeinte Option", sagte der Vorstandsvorsitzende der im Mdax gelisteten Gesellschaft, Herbert Bodner, am Mittwoch in einer Telefonkonferenz.

dpa-afx MANNHEIM. Der Baukonzern Bilfinger Berger will seinen finanziellen Spielraum nach dem Buderus-Anteilsverkauf auch für Aktienrückkäufe nutzen. Neben weiteren strategischen Akquisitionen und Investitionen in neue Betreiberprojekte seien auch Aktienrückkäufe weiter eine "ernst gemeinte Option", sagte der Vorstandsvorsitzende der im Mdax gelisteten Gesellschaft, Herbert Bodner, am Mittwoch in einer Telefonkonferenz.

Bilfinger Berger halte derzeit allerdings "das Pulver trocken", weil "aussichtsreiche Projekte" unter anderem im Industrieservicegeschäft verfolgt würden. Keines der Projekte sei bisher allerdings bereits spruchreif. Man werde im Laufe des Jahres aber sehen, welche Mittel für den strategischen Ausbau des Geschäfts gebraucht würden.

Die Finanzlage und Kapitalstruktur des Unternehmens sei "unverändert gut", sagte Bodner. Die Liquiden Mittel übertrafen zum 30. Juni 2004 mit 754 Mill. ? ihren Vorjahresstand um über 40 %. Bilfinger hatte im vergangenen Jahr seinen Buderus-Anteil an Robert Bosch verkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%