Archiv
Bin Laden als Zielscheibe im Internet

Wütende Nutzer machen den Moslemextremisten zum Feind in einem Kriegsspiel.

afp WASHINGTON. Zum Herunterladen für Kriegsspiele gibt es im Internet ein Porträt des Moslemextremisten Osama bin Laden. Auf der Website CyberExtruder wird das Angebot mit martialischen Sprüchen verknüpft. "Befreie dich von deiner Wut und Frustration!", heißt es auf der Website, verbunden mit der Aufforderung, die feindliche Seite in den Kriegsspielen mit dem Porträt bin Ladens zu kennzeichnen.

Der Chef von CyberExtruder, Larry Gardner, erklärte am Mittwoch auf der Internet-Seite wired.com, ein Geschäftspartner habe die "Haut" bin Ladens nach den Anschlägen vom 11. September angefertigt. Zunächst habe er das Porträt Bin Ladens nicht ins Programm aufnehmen wollen. Angesichts der großen Nachfrage habe er sich dann doch dafür entschieden.

Schon nach fünf Tagen sei das Bild bin Ladens 10 000 Mal heruntergeladen worden, erklärte Gardner. Einige Nutzer hätten inzwischen auch darum gebeten, ein Porträt von US-Präsident George W. Bush zur Verfügung gestellt zu bekommen, um damit die Helden-Figuren auszustatten. Diese Nachfrage könne jedoch nicht erfüllt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%