Bin Laden und Taliban-Chef Mullah Omar am Leben
Konfusion über Treffen Powells mit Taliban-Vertreter

Der von den USA wegen der Anschläge am 11. September gesuchte moslemische Extremist Osama bin Laden ist Angaben der Taliban Regierung zufolge am Leben. Auch dem Chef der Taliban, Mullah Mohammad Omar gehe es gut, sagte der stellvertretende Botschafter der afghanischen Taliban-Regierung in Pakistan, Sohail Schaheen, am Montag dem Fernsehen der Nachrichtenagentur Reuters in Islamabad.

dpa/rtr ISLAMABAD/KAIRO. Zugleich wies er Berichte zurück, es sei seit Beginn der US-Luftangriffe auf das Land vor mehr als einer Woche zu Abspaltungen innerhalb der Taliban gekommen. Auch Außenminister Maulawi Wakil Ahmad Muttawakil halte sich nach Auskunft seines Ministeriums in Kabul auf und sei nicht nach Pakistan gereist.

Die offizielle Nachrichtenagentur der Vereinigten Arabischen Emirate (WAM) hatte gemeldet, Muttawakil sei am Sonntag in die pakistanische Hauptstadt Islamabad gereist. Dies deute möglicherweise auf Meinungsverschiedenheiten innerhalb der radikal-islamischen Regierung hin. Muttawakil gilt als gemäßigter Vertreter der Taliban. Am Montag wurde US-Außenminister Colin Powell zu Gesprächen in Pakistan erwartet.

Die in London erscheinende arabische Zeitung "Al-Hayat" hatte in ihrer Montag-Ausgabe berichtet, dass Muttawakil sich möglicherweise von den Taliban lossagen und an Gesprächen über die Bildung einer neuen Regierung in Afghanistan beteiligen wolle. Dazu sei er nach Pakistan gereist, um Powell zu treffen. An diesen von Pakistan organisierten Verhandlungen sollten auch Abgesandte des afghanischen Ex-Königs Sahir Schah und der Nordallianz teilnehmen, hieß es.

Die USA machen Osama bin Laden für die Anschläge am 11. September verantwortlich und fordern dessen Auslieferung von den Taliban, die in Afghanistan eine radikal-islamische Herrschaft errichtet haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%