Bio-Lehrerin: "Mit dem Lernen nicht übertrieben"
Thomas Gottschalk auf der Landesgartenschau

Showmaster Thomas Gottschalk hat am Donnerstag seinen "eigenen Garten" auf der Landesgartenschau in Kronach besucht. In dem stilisierten Wohnzimmer aus den 60er Jahren konnten die Besucher bei einem Blick durch einen überdimensionalen Bildschirm "das Gefühl erleben, was hinter dem Fernsehen steckt".

dpa/HB KRONACH. Anschließend moderierte der aus der Nachbarstadt Kulmbach stammenden Entertainer auf der Seebühne einen Auftritt seiner Jugendband "Silhouettes".

Im Talk mit seiner früheren Biologielehrerin Eleonore Hohenberger blickte Gottschalk auch zurück in seine Jugend. Als Schüler musste er immer zur Latein-Nachhilfe nach Kronach fahren. "Ich war schon vor mehr als 20 Jahren da, damals hat sich aber noch niemand hier für mich interessiert", scherzte der Entertainer zu den Fans, die ihn beim Gang durch den stadtnahen Park umlagerten.

"Thomas hat einiges von mir gelernt, was Gärten und Blumen angeht", verriet seine ehemalige Biolehrerin. "Er war immer fleißig und lustig, aber übertrieben mit dem Lernen hat er es nicht. Er hat immer nur so viel getan, dass er das Klassenziel gerade so geschafft hat." Die Gartenarbeit hat Gottschalk offenbar nicht so gelegen. "Beim Mähen mit dem elektrischen Rasenmäher habe ich immer das Stromkabel erwischt", gab er offen zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%