Archiv
Biodata-Aktionäre wollen auf Schadensersatz klagen

Den Vorständen des am Neuen Markt gelisteten IT Biodata AG-Sicherheitsspezialisten stehen nach Angaben des Münchner Rechtsanwalts Klaus Rotter Schadensersatzklagen und Strafanzeigen enttäuschter Aktionäre bevor.

rtr FRANKFURT. "Die Strafanzeige werden wir noch in diesem Monat stellen", sagte Rotter der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch und bestätigte einen Vorabbericht des Anlegermagazins Focus-Money von Dienstagabend. Die Klage auf Schadensersatz sei noch in Arbeit. Rotter zufolge hatte der Biodata-Vorstand im August 2000 wissentlich einen 20 Millionen-Euro-Auftrag gemeldet, der noch nicht fest vereinbart war und tatsächlich nicht zu Stande kam. "Hier liegt wenigstens der Tatbestand einer leichtfertigen Täuschung der Anleger vor", sagte Rotter.

Der Münchener Rechtsanwalt sammele jetzt die Klagen der enttäuschten Investoren. "Die Forderung auf Schadenersatz kann sich abhängig von der Zahl der Ankläger in einem zweistelligen Millionen-Euro-Bereich bewegen", sagte Rotter. Er hatte bereits im September von den Gründern des ebenfalls am Neuen Markt gelisteten Internetunternehmens Infomatec Schadensersatz erstritten. Das Landgericht Augsburg sprach damals in einem noch nicht rechtskräftigem Urteil einem Anleger 100 000 DM zu. "Der Biodata-Fall ähnelt Infomatec, da auch hier ein Auftrag gemeldet wurde, der nie zu Stande kam", sagte Rotter.

Biodata hatte am 5. Oktober angekündigt, seine Umsatz- und Ertragsziele für das dritte Quartal und das Gesamtjahr zu verfehlen. Vorstandschef Tan Siekmann hatte als Konsequenz der Planverfehlungen sein Amt niedergelegt. Damals räumte die Gesellschaft ein, dass ein am 24. August 2000 veröffentlichter Auftrag mit einem Umsatzvolumen von 20 Mill. ? pro Jahr nicht zu Stande gekommen sei. Eine Sprecherin des Bundesaufsichtsamtes für Wertpapierhandel (BaWe) kündigte damals eine Prüfung des Sachverhalts an.

Die im Auswahlindex Nemax 50 notierte Biodata-Aktie legte am Mittwoch in einem deutlich festeren Gesamtmarkt bei hohen Umsätzen rund 30 % auf 2,24 ? zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%