Biodata droht Insolvenz
Neuer Markt schließt im Minus

Angeführt von den Aktien des von der Insolvenz bedrohten Softwarhauses Biodata haben am Dienstag nahezu alle Werte des Nemax 50 im Minus geschlossen.

dpa-afx FRANKFURT. Im Sog fallender US-Kurse an der Technologiebörse Nasdaq verlor der Auswahlindex 4,23 % auf 1 030,47 Zähler, während der alle Werte umfassende Nemax-All-Share-Index um 4,17 % auf 1 024,67 Stellen nachgab. "Die Zwischenrallye hat ihr Ende gesehen und ist schon fast wieder wettgemacht", sagte Steven Schmitt von der Frankfurter Sparkasse. "Die Nasdaq hat es vorgemacht und wir folgen nach." Die Nachricht von der möglichen Insolvenz von Biodata und damit des ersten Nemax-50-Unternehmens am Neuen Markt ließ den Kurs der Aktie um 70,31 Prozent auf 0,57 Euro einbrechen. Nach Unternehmensangaben müssen mehr als 40 Millionen Euro abgeschrieben werden.

SAP SI trotzten dem negativen Umfeld und hielten sich mit plus 3,47 Prozent in der Gewinnzone bei 18,80 Euro. Grund war die deutliche Steigerung beim Gewinn und beim Umsatz im dritten Quartal. Die Zahlen hatten die Erwartungen der meisten Analysten übertroffen. Der Internet-Händler Letsbuyit.com hat von einer Kapitalanlagegesellschaft eine Geldspritze über vier Million Euro erhalten. Die Hoffnung auf schwarze Zahlen ab Ende 2002 ließen den Kurs um 20,00 Prozent auf 0,18 Euro anziehen.

Nachdem die deutschen Direktbanken am Montag eingebrochen waren, war am Dienstag die italienischen Bipop Carire an der Reihe. Nach dem Kauf der Entrium Direkt Bank gab Bipop bekannt, dass sie 100 Millionen Euro aus Haftungsgründen zurückgestellt hat. Der Kurs fiel um 6,36 Prozent auf 2,09 Euro. Qiagen verzeichneten einen Abschlag von 3,22 Prozent auf 19,55 Euro. Das Biotechnologieunternehmen hatte am Vorabend für das dritte Quartal einen konsolidierten Gewinn nach Steuern von 6,2 Millionen Dollar vorgelegt. Das entspricht einem Rückgang von 14 Prozent.

Morphosys verloren 9,75 Prozent auf 56,49 Euro. Grund war eine Verkaufsempfehlung der Analysten von ING Barings. Die Papiere des Softwarehauses Ixos gaben nach Quartalszahlen um 11,19 Prozent auf 3,65 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%