Bioprodukt-Vermarkter verlässt Dachverband AGÖL
Demeter-Bund sucht stärkeren Kontakt zu Verbrauchern

dpa NÜRNBERG. Der Demeter-Bund, ein Bio-Produkt-Vermarkter, will nach seinem Austritt aus der Arbeitsgemeinschaft ökologischer Landbau (AGÖL) einen intensiveren Kontakt mit Verbrauchern und Verarbeitern seiner Produkte suchen. Dabei wolle man flexibel mit verschiedenen Gruppen zusammenarbeiten, erklärte die Demeter-Bund- Sprecherin Renee Herrnkind am Freitag auf der Naturkost-Messe Bio- Fach in Nürnberg. Dabei sollen noch stärker die Bedürfnisse der Verbraucher berücksichtigt werden.

Auch mit Verarbeitern der Demeter-Produkte strebe man eine enge Zusammenarbeit an, erklärte die Sprecherin. Sie seien ein wichtiger Teil des Kreislaufs der Produkte. Das langfristige Ziel von Demeter sei ein Umdenken in der Gesellschaft, betonte Herrnkind.

Demeter ist mit EU-Bioverordnung einverstanden

Um den Verbrauchern die Orientierung zu erleichtern sei Demeter, im Unterschied zur AGÖL insgesamt mit der EU-Bioverordnung einverstanden, die einheitliche Richtlinien für den biologischen Landbau vorgibt. Ein wichtiges Ziel für Demeter sei auch die Begleitung durch ein unabhängiges Institut, um eine wissenschaftliche Grundlage für die Arbeit der Bauern und die Verarbeitung der Produkte zu erhalten. Mit einer effektiveren Lobbyarbeit will Demeter außerdem mehr als bisher auf die Politik Einfluss nehmen.

Demeter hatte in den vergangenen Tagen gemeinsam mit der Vermarktungs-Organisation Bioland ihren Austritt aus der AGÖL, dem Dachverband der Biobauern, angekündigt. Sie werfen der Arbeitsgemeinschaft Versagen in der BSE-Krise vor. Bioland und Demeter, die die AGÖL 1988 mitbegründet hatten, repräsentieren 60 % der von der AGÖL vertretenen Betriebe in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%