Archiv
Biopure: Hoffnung auf Zulassung treibt den Kurs in die Höhe

Biopure wartet auf die endgültige Zulassung für das Präparat Hemopure. Es handelt sich um einen synthetischen Blutersatz, den Biopure vorerst in Südafrika verkaufen möchte.

Einen Antrag auf Zulassung in Amerika plant das Biotechnologieunternehmen laut der New York Times im kommenden Sommer.



Analysten und Experten sind sich einig, dass die allgemeine Knappheit an Spenderblut, die vor allem aufgrund der Angst vor AIDS stark zunimmt, die Gesundheitsbehörden zu einer schnellen Genehmigung drängen werde. Berichten der New York Times zufolge haben sich in Amerika die Ausgaben für Blut in Krankenhäusern bereits verdoppelt und sogar zu Verschiebungen von Operationen geführt.



Derzeit kämpfen zahlreiche Unternehmen um die Zulassung eines synthetischen Blutersatz-Präparates. Obwohl noch kein Medikamente auf dem Markt ist, rechnen Mediziner schon jetzt mit vielen Vorteilen. So müsse der Blutersatz nicht kühl gelagert werden, er würde langer frisch bleiben und die Gefahr, durch eine Bluttransfusion menschliche Viren zu übertragen, sei ausgeschlossen, so die Tageszeitung.



Die Aktionäre von Biopure zeigen sich erfreut über die mögliche Zulassung und jagen den Kurs durch zahlreiche Kaufaufträge in die Höhe. Der Wert stieg um knapp zehn Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%