Archiv
Biotech: Cepheid und die Anthrax-Angst

Ganz nahe an der aktuellen Nachrichtenlage bewegt sich der Kurs des Biotech-Unternehmens Cepheid.

Am Dienstag hatte das Papier 80 % an Wert gewonnen, nachdem in Florida ein Fall von Milzbrand aufgetreten war. Das kalifornische Unternehmens hat einen Schnelltest zur Erkennung verschiedener Infektionen auf dem Markt, mit dem beispielsweise Anthrax-Vergiftungen wie Milzbrand diagnositiziert werden können.

Cepheid lieferte das koffer-große System zunächst an das US-Militär. Am Mittwoch und Donnerstag, als branchenübergeifend eine Rally lief, brach der Kurs von Cepheid um gut ein Drittel seines Wertes ein. Der Grund: Anthrax war nicht mehr Hauptthema in den Nachrichten. Auch am Freitag vormittag hatte sich niemand für das Papier interessiert, bis ein weiterer Fall von Anthrax bekannt wurde. Eine Mitarbeiterin von NBC in New York wurde positiv getestet. Momentan schoss der Kurs von Cepheid um fast 59 % nach oben. Zur Stunde notiert das Papier bei 8,06 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%