Biotech-Firma stimmt Analysten trotz roter Zahlen positiv
Medigene macht mehr Verlust

Das Biotechnologieunternehmen Medigene hat wegen erhöhter Forschungsaufwendungen seinen Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2001 erwartungsgemäß deutlich ausgeweitet, jedoch die Analystenprognosen übertroffen.

Reuters FRANKFURT. 27.3.2002. Der Konzernverlust vor akquisitionsbedingten Abschreibungen 2001 belaufe sich auf 23,9 Millionen Euro nach minus 9,26 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2000, teilte Medigene am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt mit. Der um diese Aufwendungen bereinigte Fehlbetrag vor Zinsen und Steuern (Ebit) 2001 habe sich auf minus 28,7 (Vorjahr: minus 10,34) Millionen Euro ausgeweitet. Den Umsatz bezifferte die Firma mit 7,5 Millionen Euro nach 6,35 Millionen Euro im Vorjahr.

Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt einen Umsatz von 8,61 Millionen Euro erwartet. Hinsichtlich des Jahresfehlbetrages hatten die Analysten durchschnittlich 28,83 Millionen Euro prognostiziert, beim Ebit wurden minus 33,32 Millionen Euro erwartet.

Für 2002 erwartet das Unternehmen einen Jahresergebnis zwischen minus 30 Millionen Euro und plus fünf Millionen Euro.

Medigene teilte weiter mit, gemeinsam mit dem Wirkstoffforschungsdienstleister Evotec OAI neue Wirkstoffkandidaten zur Behandlung von Herzerkrankungen identifiziert zu haben. "Alle Rechte an den identifizierten Substanzen liegen bei Medigene. Evotec OAI erhält für den erfolgreichen Abschluss dieser Phase eine entsprechende Meilensteinzahlung", hieß es in einer Pressemitteilung. Meilensteinzahlungen fallen an, wenn bestimmte Forschungsetappen erreicht sind.

Die Aktien der im Auswahlindex Nemax 50 gelisteten Firma notierten am Vormittag in einem behaupteten Marktumfeld mit 1,69 Prozent im Minus bei 17,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%