Biotechnologieforum
Börsengänge aus Biotech-Sektor wieder ab Mitte 2002

Der Markt für Börsengänge von Biotechnologieunternehmen wird nach Einschätzung der Unternehmensberatung Ernst & Young bis ins zweite Halbjahr nicht in Bewegung kommen.

Reuters FRANKFURT. "Der Markt für IPOs wird nicht vor dem zweiten Halbjahr 2002 zurückkommen", sagte Scott Morrison, Leiter der Life Science-Abteilung des Unternehmens in den USA, am Dienstag auf einem Biotechnologieforum in München. Eine Vielzahl von Unternehmen sei aber bereit, an die Börse zu gehen, wenn sich das finanzielle Fenster wieder öffne.

Alleine in den USA seien 50 bis 70 Biotechnologieunternehmen bereit, an den Markt zu gehen, sobald sich das Umfeld wieder bessere, sagte Morrison. In der Zwischenzeit stehe den besten Firmen Kapital von privater Seite zur Verfügung. So hätten auf die Branche spezialisierte Wagniskapitalsfonds in den ersten zehn Monaten Mittel in Höhe von rund 5 Mrd. $ erhalten.

Biotechnologieunternehmen zögen einen großen Teil der Wagniskapitalfonds an, da Investoren aus Technologiewerten ausstiegen. In den USA haben die Biotechnologie-Indizes in diesem Jahr rund 20 % nachgegeben, während High-Tech-Aktien mehr als 50 % fielen. Das vergangene Jahr war ein Rekordjahr für Biotech-IPOs. In Europa nahmen 39 Börsengänger der Branche insgesamt 3 Mrd. Euro ein. Die Begeisterung für den Sektor hat seitdem abgenommen und nur eine Hand voll kleiner IPOs hat sich bislang in diesem Jahr an den Markt gewagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%