Bis 14 Uhr
Sabena sagt nach Pilotenstreik alle Flüge ab

dpa BRÜSSEL. Der Pilotenstreik bei der angeschlagenen belgischen Fluggesellschaft Sabena dauert an. Wegen des nichtangekündigten Ausstands am Freitag sagte die Airline nach eigenen Angaben bis 14.00 Uhr alle Flüge ab. "Wir akzeptieren nicht, dass eine kleine Gruppe von Personen die Passagiere und das Personal als Geiseln nimmt", sagte ein Sabena-Sprecher in Brüssel. Man werde alles unternehmen, damit der "wilde Streik" schnell beendet wird. Die Passagiere bekämen das Geld für ihr Ticket zurück oder einen Flug an einem anderen Tag angeboten.

Ein Streik der Sabena-Piloten hatte bereits am Tag zuvor dazu geführt, dass ein Drittel aller 225 Flüge ausfiel. Die Piloten legten die Arbeit nieder, weil sie ihre Forderungen im Sanierungsplan für die defizitäre halbstaatliche Airline nicht genügend berücksichtigt sehen. Sie fürchten die Streichung von etwa 200 Stellen beim fliegenden Personal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%