Bis Ende September verkaufte der Autohersteller 3,8 Millionen Autos
VW steigerte Absatz um drei Prozent

In Nordamerika war der Autohersteller erfolgreich; in Europa mussten dagegen rückläufige Verkaufszahlen verkraftet werden. Besonders schwach entwickelte sich der deutsche Markt.

Reuters HAMBURG. Der Volkswagen-Konzern hat den Absatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 3 % auf 3,8 Millionen Fahrzeuge gesteigert. Ein Firmensprecher bestätigte am Dienstag telefonisch auf Anfrage im sardinischen Olbia, dabei habe der Konzern seinen Absatz in Nordamerika gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 21,8 % gesteigert. Dagegen ging der Absatz den Angaben zufolge in Westeuropa vor allem wegen des schwachen deutschen Marktes um 2,1 % zurück.

Volkswagen gab die Absatzzahlen für die ersten neun Monate am Rande einer Präsentation des neuen Passat-Modells auf Sardinien bekannt. Demnach erhöhte sich der Absatz in der Region Asien/Pazifik zwischen Januar und September um 9,6 %. In Südamerika wurde ein leichter Zuwachs von 3,8 % verbucht.

Der Wolfsburger Automobilhersteller führt den Absatzrückgang in Deutschland unter anderem auf die hohen Benzinpreise und den gesättigten Gebrauchtwagenmarkt zurück. Offen ist aus Sicht des Konzerns noch, ob die Autokonjunktur im nächsten Jahr im Inland wieder anspringt und der im laufenden Jahr verzeichnete Rückgang dadurch ausgeglichen werden kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%