Bis Jahresende soll 100 % Leistung erreicht werden
AKW Temelin liefert wieder Strom

Das umstrittene südböhmische Atomkraftwerk Temelin hat am Donnerstag nach einer mehr als dreimonatigen Reparatur erneut Strom in das Netz des Landes gespeist. Nach dem Hochfahren des ersten Reaktorblocks von 2,5 auf 46 % habe ein Generator bis zu 350 Megawatt Elektrizität produziert, sagte AKW-Sprecher Vaclav Brom.

dpa PRAG. Temelin war im Oktober 2000 in Probebetrieb gegangen und produzierte seitdem wegen technischer Probleme lediglich 50 000 Megawatt-Stunden. So viel verbrauchen allein die tschechischen Haushalte in 36 Stunden. Anfang Mai hatte die Anlage wegen starker Vibrationen an der Turbine im nichtnuklearen Sekundärkreislauf abgeschaltet werden müssen. Nach der Befestigung schwanke die Maschine innerhalb der erlaubten Toleranz, sagte Brom am Donnerstag.

Temelin soll bis zum Jahresende stufenweise auf 100 % Leistung hochgefahren werden. Dagegen fordern Deutschland und Österreich wegen angeblicher Sicherheitsmängel die Stilllegung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%