Bis zu 10 % des Grundkapitals
Volkswagen kauft eigene Aktien als Akquisitionswährung

Die erworbenen Aktien könnten ganz oder teilweise für den Erwerb von Unternehmen oder Beteiligungen eingesetzt werden. Aktie reagiert mit Kurssprung.

rtr/dpa-afx HAMBURG. Der Volkswagen-Konzern Volkswagen will eigenen Aktien im Wert von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals zurückkaufen. Von einer entsprechenden Ermächtigung durch die Hauptversammlung werde man nun Gebrauch machen, teilte Volkswagen in einer Pflichtmitteilung am Freitag während einer Aufsichtsratssitzung mit. Die erworbenen Aktien könnten ganz oder teilweise für den Erwerb von Unternehmen oder Beteiligungen eingesetzt werden.

Die Aktie der Volkswagen AG hat am Freitagvormittag mit einem Freudensprung auf den kurz zuvor bekannt gegebenen Aktienrückkauf reagiert. Die Aktie hielt sich gegen 11.20 Uhr bei einem Kurs von 48,35 Euro (+2,87%), der Dax bewegte sich unterdessen bei 7.018,78 Zählern (-0,42%). Die Aktie reagierte auf die Veröffentlichung der Ad hoc-Meldung um 11.00 Uhr mit einem Kurssprung: Der Titel stieg von seinem Kurs nahe dem Tagestief bei 46,16 Euro auf das jetztige Tageshoch.

Eine Händlerin der BHF-Bank führte den Kursanstieg auf diese Nachricht zurück. Ihr Haus habe schon die Absatzzahlen mit der Stabilisierung im August positiv beurteilt. Durch den Aktienrückkauf stabilisiere sich der Kurs weiter. Zwar beurteile die BHF-Bank den Titel weiter als "Halten"-Position, doch sei die Aktie an sich auf dem bisherigen Niveau nach unten abgesichert, somit sei der Titel recht attraktiv. VW leide zwar ein wenig unter dem Inlandsmarkt, präsentiere sich aber unter den Volumenherstellern am attraktivsten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%