Bisher kein Sieg in der WM-Qualifikation
Rehhagel weiter optimistisch

Auch nach dem Remis in der Ukraine ist der griechische Fußball-Nationaltrainer Otto Rehhagel von der WM-Qualifikation überzeugt. Der Europameister wartet aber weiterhin auf den ersten Sieg.

HB BERLIN. Fußball-Europameister Griechenland wartet in der WM-Qualifikation weiter auf den ersten Sieg. Gegen Tabellenführer Ukraine reichte es in Kiew gerade noch zu einem 1:1 (0:0)-Remis. Nach dem zweiten Unentschieden liegen die Griechen in der Qualifikationsgruppe 3 mit lediglich zwei Punkten auf dem vorletzten Platz.

Trainer Otto Rehhagel gibt sich dennoch zuversichtlich. «Die Partie war ein Schlüsselspiel für uns, und wir haben ein positives Ergebnis erzielt, auch wenn wir wie in Albanien wieder ein unnötiges Gegentor bekommen haben.» Auf der in Kiew gezeigten Leistung könne man aufbauen. «Wir müssen einfach nur unsere Fehler abstellen und weiter kämpfen. Wir haben immer noch die Chance, uns zu qualifizieren», sagte der ehemalige Meistertrainer von Werder Bremen und des 1. FC Kaiserslautern.

Der eingewechselte Vasilis Tsartas (81.) glich die Führung der Gastgeber durch Andrej Schewtschenko (49.) aus. «Ich denke nicht, dass Schewtschenkos Schuss eine Überraschung war. Wir haben da in der Abwehr einfach einen Fehler gemacht», analysierte Rehhagel den Freistoß-Treffer des Torjägers vom italienischen Meister AC Mailand, bei dem die Abwehrmauer und Torwart Antonios Nikopolidis keine gute Figur machten.

Im nächsten Qualifikationsspiel trifft Griechenland am 17. November auf Tabellenschlusslicht Kasachstan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%