Bisher Kursgewinn von knapp 800 000 Euro
Saban-Angebot findet doch Annehmer

Überraschend hat das recht unattraktive Pflichtangebot des neuen Eigners Haim Saban unter den Aktionären von Pro Sieben Sat.1 doch Annehmer gefunden - obwohl sie an der Börse rund das Doppelte erzielen konnten.

HB MÜNCHEN. Rund 0,6 Promille Stammkapitals entschieden sich, ihre Papiere zum Preis von sechs Euro einzureichen, während sie an der Börse mehr als doppelt soviel hätten erlösen können. "122 972 Vorzugsaktien wurden im Rahmen des öffentlichen Angebots erworben", teilte die P7S1 Holding LP am Donnerstag in München mit. Der US-Milliardär Saban hatte im Sommer nach einem fast anderthalb Jahre dauerndem Tauziehen die im MDax gelistete Pro Sieben Sat.1-Senderfamilie, Deutschlands größten TV-Konzern, übernommen. Unterstützt wurde er von mehreren Private-Equity-Häusern, die nun neben ihm mit an der Holding beteiligt sind.

Da die Holding rund 72 Prozent der Stimmrechte sowie etwa 36 Prozent Grundkapitals hält, musste sie den Aktionären laut Gesetz ein Pflichtangebot unterbreiten. Mit sechs Euro je Vorzugsaktie und acht Euro je Stammpapier entsprach die Offerte, deren Frist am 14. November endete, allerdings nur dem gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpreis. Bereits am Morgen der Angebotsveröffentlichung notierten die Papiere mit 11,88 Euro.

Die Pro Sieben Sat.1-Aktie hatte am 13. November - also einen Tag vor Ende der Annahmefrist des Angebots - sogar mit 13,88 Euro ein neues Jahreshoch erklommen. Jeder Aktionär, der die Offerte angenommen hat, hätte folglich bis zu 7,88 Euro mehr je Anteilsschein erlösen können. Zur Frage, was Aktionäre vor diesem Hintergrund dennoch zu einer Annahme des Angebots bewegen könnte, lehnten die neuen Pro Sieben Sat.1-Eigner eine Stellungnahme ab. Freuen dürften sie sich dennoch: Wenn sie die eingesammelten Aktien etwa am Donnerstag verkauft hätten, hätte sich ein Kursgewinn von rund 780 000 Euro ergeben.

Der Pro Sieben Sat.1-Anteilsschein notierte am Nachmittag in einem insgesamt schwächeren Markt mit 12,35 Euro um 3,5 Prozent im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%