Bisheriger Eigentümer ist der britische Getränkekonzern Diageo
Burger King-Übernahme durch US-Investoren gebilligt

Die Europäische Kommission hat drei US-Investmentgesellschaften die Übernahme der amerikanischen Schnellrestaurantkette Burger King genehmigt.

Reuters BRÜSSEL. Die Kommission teilte am Freitag in Brüssel mit, durch die Übernahme der Kette durch die Investmentgesellschaften TPG Advisers III, Goldman Sachs Group und Bain Capital Fund VII würden zwar Burger King und die Schnellrestaurantkette Domino's Pizza zusammengeführt. Dennoch bleibe Burger King weiter dem Konkurrenzdruck zahlreicher anderer Schnellrestaurantketten ausgesetzt. Die Kommission sehe in der Übernahme deshalb keinerlei Wettbewerbsprobleme.

Die amerikanischen Kartellbehörden hätten die Übernahme für das Gebiet der USA bereits am 19. August genehmigt, teilte die Kommission weiter mit. Burger King verfügt den Angaben zufolge weltweit über mehr als 10 000 eigene oder in Lizenz betriebene Restaurants. Bisheriger Eigentümer ist der britische Getränkekonzern Diageo.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%