Bislang waren Publikums- und Spezialfonds getrennt
Postbank ordnet Fondsgeschäft neu

vwd/rsc DÜSSELDORF. Die Postbank-Gruppe bündelt ihr Fondsgeschäft. Noch in diesem Monat sollen die beiden Töchter Deutsche Postbank Privat Investment KAG und Deutsche Postbank Invest rückwirkend zum 31. Dezember verschmolzen werden, wie die Deutsche Postbank AG, Bonn, am Dienstag mitteilte.

Die neue Deutsche Postbank Privat Investment KAG betreue dann ein Fondsvolumen von 8,7 Mrd Euro. Bislang sei das deutsche Fondsgeschäft in Publikums- und Spezialfonds getrennt gewesen, die es auf ein Volumen von 1,02  Mrd. bzw. 7,68 Mrd Euro gebracht hätten. Die Postbank erhofft sich von der Fusion Synergien im Fondsmanagement, der Informationstechnologie und im Backoffice-Bereich.

Nach eigenen Angaben betreut die Postbank Privat Investment 140 000 Privatkunden und belegte beim Mittelaufkommen im vergangenen Jahr mit sieben Investmentfonds einen Rang unter den ersten zehn deutschen Gesellschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%