Bislang wurden keine Sanktionen angedroht
Kommentar: EU und Nato fehlt ein Konzept für Mazedonien

Die Entsendung eines Sonderbeauftragten der Europäischen Union nach Mazedonien ist ein richtiger Schritt. Ständige Präsenz vor Ort erzielt mehr Wirkung als Besuchsdiplomatie.

HB DÜSSELDORF. Allerdings hat der frühere französische Verteidigungsminister Francois Leótard, der den Job übernehmen soll, bislang keinerlei Balkankenntnisse unter Beweis gestellt. Unklar ist zudem, über welche Druckmittel er verfügt, um die Konfliktparteien zu den lange geforderten Reformen veranlassen zu können. Mögliche Sanktionen der EU gegen Mazedonien wurden bislang nicht angedroht.

Ohnehin sind es vor allem Nato-Diplomaten wie der Niederländer Peter Feith, die zwischen mazedonischer Mehrheit und albanischer Minderheit vermitteln und dabei auch mit Vertretern der UCK-Rebellen sprechen. Aber selbst die Nato scheint bislang kein klares Konzept zu haben. Bisher ist nur geplant, dass die zur Entsendung nach Mazedonien vorgesehenen 3 000 Nato-Soldaten bei der Entwaffnung der UCK-Kämpfer mithelfen, nachdem ein politischer Kompromiss zwischen den beiden Volksgruppen gefunden worden ist.

Vision von einem "Groß-Kosovo"

Was aber passiert, wenn diese Verständigung noch lange auf sich warten lässt und die Rebellen, wie mehrmals angedroht, den Kampf direkt in die Hauptstadt Skopje tragen, wodurch dieser zum Bürgerkrieg ausartete? Dann müsste wie schon 1995 für Bosnien-Herzegovina und 1999 für Kosovo mit internationaler Hilfe ein Friedensabkommen ausgehandelt werden, das wiederum Nato-Soldaten militärisch durchzusetzen hätten. Das aber will in den westlichen Hauptstädten bislang niemand.

Mit ihrer Vision von einem "Groß-Kosovo", das neben dem Nordwesten Mazedoniens auch die unter Uno-Verwaltung stehende Provinz Kosovo umfasst, ist die UCK auch attraktiv für junge Männer von dort. Dieser Zulauf wird erst versiegen, wenn dem Kosovo als mehrheitlich von Albanern bewohntem Gebiet mehr Selbstständigkeit zugestanden worden ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%