<b>Kein Zusammenhang zwischen Rücktritt und geplanter Befragung des Justizministers</b>
Kuwaitische Regierung reicht Rücktritt ein

ap KUWAIT. Die kuwaitische Regierung hat geschlossen ihren Rücktritt eingereicht. Wie Parlamentspräsident Dschassem el Charafi am Sonntag vor Journalisten mitteilte, will Ministerpräsident Scheich Saad el Abdullah el Sabah die Rücktrittsgesuche jetzt Staatschef Scheich Dschaber el Ahmed el Sabah vorlegen. Für den Fall, dass er diese ablehnt, wurde eine Umbildung des Kabinetts erwartet.

Charafi erklärte, der Rücktritt stehe nicht in Zusammenhang mit einer geplanten Befragung von Justizminister Saad el Haschel. Der Abgeordnete Hussein el Gallaf hatte am Samstag angekündigt, Haschel zu Korruptionsvorwürfen zu befragen. Sabahs 16-köpfiges Kabinett ist seit der letzten Parlamentswahl im Juli 1999 im Amt. Parlamentsabgeordnete warfen den Ministern seitdem immer wieder vor, notwendige Wirtschaftsreformen nicht umzusetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%