Blairs Teilnahme offen
Lafontaine beim SPD-Jubiläum unerwünscht

Der zurückgetretene SPD-Vorsitzende Oskar Lafontaine ist bei der Festveranstaltung zum 140. Jubiläum der Partei unerwünscht. SPD-Generalsekretär Olaf Scholz habe an Lafontaine für die Veranstaltung am 23. Mai keine Einladung verschickt, teilte eine Parteisprecherin am Dienstag in Berlin mit.

HB/dpa BERLIN. Die früheren SPD-Chefs Hans-Jochen Vogel, Björn Engholm und Rudolf Scharping wollen dagegen zu dem Festakt im Berliner Tempodrom kommen, bei der der SPD-Vorsitzende, Bundeskanzler Gerhard Schröder, die Hauptrede hält.

Hessens SPD-Chefin Andrea Ypsilanti kritisierte die Ausladung Lafontaines, der derzeit massiv auf Gewerkschaftstagungen und in Zeitungsbeiträgen gegen Schröders Reformpläne zu Felde zieht. "Lafontaine gehört zur Geschichte der SPD und hat uns 1998 die Wiederwahl ermöglicht", sagte die Parteilinke der Zeitung "Die Welt". Der frühere SPD-Chef sei ein wichtiges Parteimitglied und keine "persona non grata". Deshalb sei seine Auslandung "nicht in Ordnung".

Zu der Veranstaltung eine Woche vor dem SPD-Sonderparteitag am 1. Juni werden auch die meisten sozialdemokratischen Regierungschefs aus Europa erwartet. Am Vortag werden sie bereits in Berlin im Rahmen einer Sitzung der Spitze der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) in Berlin zusammenkommen. SPE-Vorsitzender ist der britische Labour-Politiker Robin Cook, der wegen des Irak-Kurses von Premier Tony Blair als Fraktionschef in London zurückgetreten ist. Blair selbst hat bislang offen gelassen, ob er nach Berlin kommt. Ob dies mit seiner strikten Unterstützung für den Irak-Krieg zusammenhängt, war zunächst unklar. Blair hat bereits seine Zusage zur Teilnahme am Kirchentag in Berlin Ende Mai wieder abgesagt, weil er offenbar heftige Proteste gegen seinen Irak-Kurs befürchtete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%