Blitzstart 2001
Elektroindustrie trotzt Konjunkturschwäche

Nach einem Blitzstart zu Jahresbeginn erwartet die deutsche Elektroindustrie auch 2001 glänzende Geschäfte. Schon im ersten Quartal wurden gut 11 % mehr Aufträge verbucht als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

dpa FRANKFURT/MAIN. Dank der weiterhin prall gefüllten Orderbücher rechnet der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI) für das Gesamtjahr mit einem Anstieg des Branchenumsatzes um bis zu 7 % auf 340 Mrd. DM (174 Mrd. Euro).

"Nach wie vor liegen die Auftragseingänge in der Elektroindustrie deutlich über dem Durchschnitt anderer Branchen", sagte ZVEI-Präsident Dietmar Harting am Donnerstag in Frankfurt. Trotz weltweit eingetrübter Konjunkturaussichten stehe die Branche weiter unter Strom. Wenngleich auch in der Elektroindustrie erste Bremsspuren festzustellen seien, "ist die Entwicklung noch immer postitiv". Erste Dämpfer gebe es bei den Auslandsbestellungen. "Gleichwohl verzeichnen wir auf hohem Niveau auch hier noch zweistellige Zuwachsraten", betonte Harting. Die Auftragslage im Inland sei zudem stabil.

Im Gegensatz zu anderen deutschen Schlüsselbranchen werde die Elektroindustrie auch 2001 erneut mehr Beschäftigte haben. Schon im vergangenen Jahr konnte die Zahl der Angestellten und Arbeiter um 3,1 % auf 883 000 aufgestockt werden. Harting rechnet damit, dass bis Ende 2001 gut 900 000 Männer und Frauen in der Branche tätig sein werden. Voraussetzung sei aber, dass die positive Wachstumsprognose des ZVEI nicht - etwa "bei einer drastischen Aufwertung des Euro zum Dollar" - unerwartet auf den Kopf gestellt werden müsse.

Mangel an Fachkräften

Als Indiz für das durchweg gesunde Fundament der Branche führte Harting den akuten Mangel an Fachkräften an. So liege der jährliche Bedarf bei rund 13 000 Elektro-Ingenieuren. Allerdings verließen pro Jahr nur rund 7 500 Absolventen dieser Fachrichtung die Hochschulen. Der ZVEI-Präsident plädierte erneut dafür, die "Green Card" zur Anwerbung ausländischer Spezialisten der Computer-Branche auch auf die Elektroindustrie auszuweiten.

2000 hatte die Branche ihr stärkstes Wachstum seit rund 30 Jahren hingelegt. Vor allem dank der florierenden Exportkonjunktur legte der Gesamtumsatz um 16 % auf 318 Mrd. DM zu. Die Produktion konnte um 14 % gesteigert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%