Archiv
Blu bietet trotz interner Probleme um UMTS-Lizenz in Italien

vwd/apa ROM. Das Bieterkonsortium Blu wird sich trotz Meinungsverschiedenheiten unter den Eignern an der Versteigerung der UMTS-Lizenzen in Italien, die am Donnerstag beginnt, beteiligen. British Telecommunications (BT), London, mit einer 20-prozentigen Beteiligung einer der größten Aktionäre von Blu, will ihr Paket aufstocken, jedoch nicht auf die bei der Gründung des Konsortiums zugesagten 51 %. BT befürchtet zu hohe Ausgaben für den Mobilfunkbetrieb. Davide Croff, Geschäftsführer von Blu, an der neben BT die Mediengesellschaft Mediaset, die Bekleidungsgruppe Benetton und die Verwaltungsgesellschaft der italienischen Autobahnen Autostrade Italiane beteiligt sind, schloss nicht aus, nach Erhalt einer Lizenz mit weiteren Partner zu verhandeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%