Blue-Chips tendierten leichter
Hongkong schließt ebenfalls schwächer

Die Börse Hongkong hat am Donnerstag wegen anhaltender Sorgen über die wirtschaftliche Erholung in Hongkong und im Ausland schwächer geschlossen. Der Börsenumsatz belief sich auf insgesamt 9,73 Milliarden HK-Dollar.

Reuters HONGKONG. Der Hang-Seng-Index gab um 50,05 Punkte oder 0,4 Prozent auf 11.380,61 Zähler nach. Der Index konnte sich aber vom Tagestiefststand bei 11 268,54 Punkten lösen. Der Index sollte Händlern zufolge bei 10 900 Punkten eine neue Unterstützungsmarke finden, nachdem er unter den gleitenden 250-Tagesdurchschnitt von 11 366 gefallen war. Wegen den später am Donnerstag veröffentlichten BIP-Zahlen sei die Stimmung im Markt weiterhin von Zurückhhaltung geprägt gewesen, hiess es weiter. Analysten gehen von einem moderaten Wachstum aus.

Blue-Cchips tendierten auf breiter Front schwächer. Dabei führten die Titel des chinesischen Ölproduzenten CNOOC , die über vier Prozent auf 10,50 HK-Dollar fielen, die Verliererliste an. Händler machten für die Abgaben die Veröffentlichung einer Studie verantwortlich, die einen deutlichen Anstieg von US-Benzinaktien voraussagte. Aufmerksamkeit erregten daneben auch Starcruise sowie TPV Technology , die 7,6 Prozent auf 3,3 HK-Dollar und 4,8 Prozent auf 2,97 HK-Dollar nachgaben. Händler sahen den Grund für die Verluste darin, dass beide Unternehmen Aktienplatzierungen mit einem Abschlag zum letzten Schlusskurs angekündigt hatten. Gegen den Trend tendierten Cathay Pacific , die nach positiven Prognosen über den Touristikmarkt 1,2 Prozent auf 12,50 HK-Dollar stiegen.

Der Börsenumsatz belief sich auf insgesamt 9,73 Milliarden HK-Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%