Archiv
Blue Martini: Wieder Entlassungen

Die Entlassungswelle in den USA hat ein neues Opfer gefunden: Der Softwarehersteller Blue Martini wird 125 Arbeitsplätze streichen. Das entspricht einem Viertel der gesamten Belegschaft.

Im vergangenen Jahr gehörte Blue Martini noch zu den Erfolgswerten an der Nasdaq. Im vergangenen September notierte das Papier noch bei knapp 70 Dollar pro Aktie. Mittlerweile ist der Titel auf rund zwei Dollar eingebrochen. Erst im März hatte Blue Martini rund 60 Angestellte gefeuert. Im dritten Quartal werden aufgrund der Umstrukturierungen voraussichtlich zusätzliche Kosten in Höhe von vier bis sechs Millionen Dollar anfallen. Für das zweite Quartal geht das Management bereits davon aus, dass die ursprünglichen Prognosen nicht erreicht werden. Kunden haben Lizenzverträge verschoben, was die Ertragslage von Blue Martini belastet. Goldman Sachs stuft das Unternehmen als "Marktperformer" ein und senkt die Umsatzerwartungen bis 2002.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%