Blutspritzer an der Kleidung
Nach Tod eines Jungen Bruder festgenommen

Nach dem gewaltsamen Tod eines sieben Jahre alten Jungen in der Westpfalz hat die Polizei den 14 Jahre alten Bruder festgenommen. Er stehe im Verdacht, an der Tat zumindest beteiligt gewesen zu sein, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

HB/dpa KUSEL/HOMBURG/SAAR. Oberstaatsanwalt Eberhard Bayer sagte, der Bruder leugne strikt, werde aber auf Grund von Indizien noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

Der dringende Tatverdacht gegen den 14-Jährigen beruht laut Bayer darauf, dass an dessen Schuhen Blutspritzer festgestellt wurden. Nach einer DNA-Analyse stimmten diese mit dem Blut seines getöteten kleinen Bruders überein. Der Siebenjährige war in der Nacht zum Dienstag auf einem Schulgelände in Schönenberg-Kübelberg (Kreis Kusel) erschlagen aufgefunden worden. Vermutlich wurde sein Kopf mit Pflastersteinen zertrümmert. Der Junge stammt aus einer deutsch-russischen Aussiedlerfamilie und hat noch einen zweiten zehnjährigen Bruder, gegen den jedoch kein Tatverdacht besteht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%