Archiv
BMW-Konzern legt beim Absatz im September um 15 Prozent zu

BMW fährt weitere Absatzrekorde ein. Der Absatz des Konzerns mit den Marken BMW, Mini und Rolls-Royce stieg im September um 15,1 Prozent auf 118 173 Autos, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. In den ersten neun Monaten lag das Plus im Vergleich zum Vorjahr bei 8,8 Prozent auf 887 293 Fahrzeuge. Allein die Auslieferungen der Marke BMW stiegen im September um 17 Prozent auf 98 200 Autos, so viel wie noch in keinem Monat zuvor in der BMW-Geschichte. Auch beim Mini drehte der Hersteller eine neue Rekordrunde.

dpa-afx MÜNCHEN. BMW fährt weitere Absatzrekorde ein. Der Absatz des Konzerns mit den Marken BMW, Mini und Rolls-Royce stieg im September um 15,1 Prozent auf 118 173 Autos, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. In den ersten neun Monaten lag das Plus im Vergleich zum Vorjahr bei 8,8 Prozent auf 887 293 Fahrzeuge. Allein die Auslieferungen der Marke BMW stiegen im September um 17 Prozent auf 98 200 Autos, so viel wie noch in keinem Monat zuvor in der BMW-Geschichte. Auch beim Mini drehte der Hersteller eine neue Rekordrunde.

Am Frankfurter Aktienmarkt legten die Papiere bis 15.00 Uhr um 0,81 Prozent auf 34,95 Euro zu. Der Dax verbesserte sich um 0,18 Prozent auf 4 056,89 Punkte.

Fortsetzung DER Dynamik

"Wir gehen davon aus, dass sich die dynamische Entwicklung der ersten neun Monate 2004 auch im vierten Quartal fortsetzen wird", sagte Vertriebschef Michael Ganal. Er zeigte sich zuversichtlich, dass der Konzern auf Jahresbasis den Absatz in allen drei Marken um einen hohen einstelligen Prozentbereich steigern könne.

Bei BMW entfiel allein ein Drittel des Zuwachses auf die neue 1er- Baureihe, die im September auf den Markt kam, sagte ein Sprecher. In den ersten beiden Wochen seien von dieser Baureihe 5 654 Exemplare verkauft worden. Für den Rest des Jahres rechnet das Unternehmen mit monatlich rund 10 000 ausgelieferten 1ern. Beim Mini stiegen die Auslieferungen im September um 6,7 Prozent auf 19 903 Autos, im Neun-Monats-Zeitraum um 4,2 Prozent auf 142 881. Bei Rolls-Royce waren es im September 70 Phantom und bis Ende September 485 Autos.

Nach der Einführung neuer Modelle wurden im September bereits zum vierten Mal mehr Motorräder ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Auslieferungen stieg um 19,4 Prozent auf 7 402. Die Rückstände aus den ersten Monaten diesen Jahres sind aber noch nicht aufgeholt. In den ersten neun Monaten sanken die Auslieferungen um 1,9 Prozent auf 72 186 Stück. Für 2004 rechnet das Unternehmen insgesamt mit einem Absatz auf Vorjahresniveau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%