Archiv
BMW mit zweistelliger Zuwachsrate beim Absatz

ddp/vwd GENF. Die BMW-Group, München, ist mit zweistelligen Absatzsteigerungen in das laufende Jahr gestartet. Ersten Schätzungen zufolge habe die Marke BMW in den ersten beiden Monaten die Auslieferungen um rund zehn Prozent erhöht, sagte der Vorstandsvorsitzende Joachim Milberg am Montagabend im Vorfeld des Genfer Automobilsalons. Er zeigte sich überzeugt, dass der Konzern mit seinen neuen Premiumfahrzeugen die erfolgreiche Entwicklung bei Absatz, Umsatz und Ertrag fortsetzen werde. Zudem bekräftigte er, dass im vergangenen Geschäftjahr die Rekord-Umsatzrendite aus dem Jahr 1997 von 4,2 % übertroffen wurde. 1999 hatte die Umsatzrendite 3,2 % erreicht.

Milberg kündigte zudem eine neue, kleine BMW-Modellreihe an, die "im BMW-Gesamtprogramm die '1' verliehen bekommt". Man könne also künftig vom BMW "1er" sprechen, sagte er. Der Finanzvorstand des Automobilherstellers, Helmut Panke, sagte zu vwd, dass die Markteinführung für 2004 geplant sei.

Milberg kündigte weiter an, dass BMW sich für die Entwicklung eines neuen Coupes entschieden habe. Dieses werde die Bezeichnung "6er" tragen und einerseits hohen Prestigewert und andererseits die BMW-typische Sportlichkeit verkörpern. Von diesem Fahrzeug sei auch eine Caprio-Version geplant, sagte er. Das Münchner Unternehmen präsentiert den Angaben zufolge in Genf zum ersten Mal auch das Einstiegsmodell der Mini-Produktfamilie, den sogenannten Mini-One.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%