Archiv
BMW steigert weltweiten Absatz um 8,2 Prozent auf 101 899 Fahrzeuge

Der Autobauer BMW hat im Oktober den Absatz seiner Marken BMW, Mini und Rolls-Royce um 8,2 Prozent auf 101 899 Fahrzeuge gesteigert.

dpa-afx MÜNCHEN. Der Autobauer BMW hat im Oktober den Absatz seiner Marken BMW, Mini und Rolls-Royce um 8,2 Prozent auf 101 899 Fahrzeuge gesteigert. In den ersten zehn Monaten habe sich so ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 8,8 Prozent auf 989 197 Fahrzeuge ergeben, teilte das Unternehmen am Montag in München mit.

Die Kernmarke BMW wurde im vergangenen Monat 86 768 Mal an Kunden ausgeliefert, das waren 8,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Von der Marke Mini setzte der Konzern im Oktober 15 060 Fahrzeuge ab und lag damit 4,3 Prozent über dem Vorjahr. BMW will in diesem Jahr einen neuen Absatzrekord bei allen Marken erzielen. Unternehmenschef Panke hat bereits angekündigt, dass das Jahres-Plus im hohen einstelligen Prozentbereich liegen dürfte. Im September war der Absatz BMW Gruppe um 15,1 Prozent geklettert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%