BMW verliert fast 3 Prozent
Dax präsentiert sich uneinheitlich

Die Aktien an der Frankfurter Börse haben sich am Montag uneinheitlich präsentiert. Der Dax büßte bis 14.45 Uhr um 0,26 % auf 6171 Punkte ein.

dpa FRANKFURT/MAIN. Am Neuen Markt legte der Nemax 50 um 1,57 % auf 1831 Zähler zu. Die Nebenwerte im MDax kletterten um 0,32 % auf 4722 Punkte.

"Das Handelsvolumen ist seit eineinhalb Wochen drastisch zusammengeschrumpft", sagte ein Aktienhändler einer Frankfurter Großbank. Die Investoren seien seit Anfang des Jahres vorsichtiger geworden und hielten sich mit Engagements zurück. Zudem gebe der Markt keine klare Tendenz her, fügte er hinzu.

Am Tag der Dividendenausschüttung gaben die Aktien des Düsseldorfer Energieanbieters E.ON und des Mischkonzerns Preussag um 1,76 % auf 56,24 Euro beziehungsweise 1,82 % auf 38,93 Euro nach.

Nach Vorlage der Quartalszahlen für das laufende Geschäftsjahr büßten auch die Titel der Hypo-Vereinsbank 1,85 % auf 58,40 Euro ein. Die Zahlen lägen unter den Erwartungen der Analysten, erklärten Händler.

Unter die Räder kamen BMW -Papiere, die um 2,87 % auf 40,30 Euro verloren. "Der Titel leidet darunter, dass er doch nicht in den MSCI kommt", erklärten Börsianer. Porsche gehörten hingegen überraschend zu den Gewinnern der MSCI-Umstellung. Das im MDax notierte Papier verteuerte sich um 4,28 % auf 385,85 Euro.

Die kurze Liste der Gewinner führte das Papier des Spezialchemieunternehmens Degussa an, das um 2,66 % auf 33,55 Euro kletterte.

Der Rentenmarkt gab leicht nach. Der Bund-Future verlor 0,1 % auf 106,51 Zähler. Der Rentenindex REX lag unverändert bei 111,72 Punkten. Die Bundesbank stellte die Umlaufrendite bei fünf Prozent (Freitag: 4,96) fest.

Der Euro verlor im Frankfurter Devisenmarkt und wurde am Montagnachmittag mit 0,8756 $ gehandelt. Die Europäische Zentralbank legte den Referenzkurs auf 0,8754 (Freitag: 0,8777) US- $ fest. Die amerikanische Devise kostete 2,2342 DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%