BMW verzeichnet starke Kursgewinne
Dax dreht leicht ins Minus

Die VW-Aktien verteuerten sich nachdem das Unternehmen mitteilte, dass es den Rekordgewinn von 1998 übertreffen werde.

Reuters FRANKFURT. Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach einem zunächst freundlichen Start am frühen Freitagnachmittag knapp behauptet präsentiert. Gegen 13.10 Uhr MESZ notierte der Deutsche Aktienindex (Dax) 0,12 % niedriger bei 6 825,42 Punkten. Händler sagten, der Dax finde keine klare Tendenz. Das Kursbaromter hatte sich am Vormittag zunächst freundlich gezeigt und war in der Spitze bis auf 6 884,63 Punkte gestiegen. Händler führten dies darauf zurück, das sich der Euro trotz des Votums der Dänen gegen die Gemeinschaftswährung recht gut gehalten hatte.

Dietmar Birnkammer, Chefhändler Kundenhandel bei der Bayrischen Landesbank, sagte, die Gewinnwarnung von Apple trübe die Stimmung. Erst wenn die Wall-Street eröffne, sei klar, wohin die Reise am Dax gehe, fügte er hinzu. Zudem warte der Markt auf die Veröffentlichung mehrerer US-Konjunkturdaten, die am Nachmittag(MESZ) anstünden. Birnkammer sagte weiter, der Dax sollte aber die 6 800 Punkte halten und sich in den nächsten Tagen wieder der Marke von 7 000 Zählern nähern.

Starke Kursgewinne verzeichneten die Aktien der BMW AG, die um 2,85 % stiegen und mit 39,20 Euro zeitweilig ein neues Jahreshoch erreichten. Händler sagten, die Aktie habe die technisch wichtige Marke von 38 Euro durchbrochen.

Die Aktien des Versicherungskonzerns Münchener Rück stiegen um 3,36 %. UBS Warburg hatte das Kursziel für Münchener Rück auf 385 von 375 Euro erhöht. Die Einstufung für die Aktien laute unverändert "kaufen", teilte die Bank mit.

Die Titel der Volkswagen AG verteuerten sich um 1,83 %. Das Unternehmen hatte am Vortag mitgeteilt, es sei auf dem besten Weg, in diesem Jahr den Rekordgewinn des Geschäftsjahres 1998 zu übertreffen. Zudem sei die Aktie lange vernachlässigt gewesen, sagten Händler.

Federn lassen mussten die Aktien der Siemens AG, die 2,61 % verloren. Ein Händler sagte, die Aktie sei charttechnisch angeschlagen. Zudem seien die Anleger zum Quartalsultimo mit Siemens-Aktien eingedeckt. Die anderen Hochtechnologiewerte zeigten sich nach der Gewinnwarnung von Apple uneinheitlich. Während SAP 1,7 % und Infineon 2,8 % zulegen konnten, mussten Epcos gut ein Prozent abgeben.

Schering gaben um 2,38 % nach. Händler führten dies auf Unsicherheiten wegen des Vorstandswechsels bei Schering zurück. Zudem sei dies eine technische Reaktion auf die starken Kursgewinne vom Vortag, hieß es.

Die Nebenwerte tendierten freundlich. Der MDax stieg um 1,52 % auf 4 949,36 Punkte. Der Nemax-All-Share-Index erhöhte sich um 0,26 % auf 4884,15 Punkte und der Nemax-50-Index um 0,39 % auf 5 229,09 Punkte.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%