BMW X6: Der Latecomer

BMW X6
Der Latecomer

Eine weltweite Fahrzeuginnovation? BMW stellt in der Motorshow Detroit den X6 vor. Mit dem sogenannten „Sport Activity Coupé“, einer Mischung aus Geländewagen und Coupé, will der Autobauer aus München ein neues Segment schaffen, das es leider bereits gibt.

Haben Sie, verehrte BMW-fahrende Leserinnen und Leser, sich jemals vorstellen können, einen Ssangyong zu fahren? Für die, die es nicht wissen: Ssangyong ist ein koreanischer Fahrzeugproduzent, der mit ziemlich schrägen Designkonzepten – nicht nur hierzulande – zumindest Anerkennung verdient hat. Zuletzt 2006, als er den Actyon auf den Markt brachte: eine skurrile Mischung aus Geländewagen und Coupé, die „Sport Utility Coupé“ getauft wurde.

Nun – zwei Jahre später – dürfen sich die Koreaner freuen, denn BMW gibt ihnen Rückenwind. Die Bayern nehmen die erfolgreiche Plattform der X-Reihe, bauen darauf ein fließendes Coupédach, taufen das Resultat originellerweise „Sports Activity Coupé“ und bezeichnen es als „weltweite Fahrzeuginnovation“ und „die sportlichste Ausprägung eines BMW X Modells“.

Zugegeben, als Latecomer hat der bayerische X6 viel mehr zu bieten als der bäuerliche Ssangyong. So viel Technik, dass die Tatsache, dass das über 4,8 Meter lange und 2,1 Tonnen schwere Fahrzeug nur vier Sitzplätze anbietet, zunächst wie eine fast konsequente Selbstverständlichkeit erscheint. Denn BMWs Technologie sorgt dafür, dass sich ein solches Automobil, das im besten Fall von einem 4,4 Liter großen, 407 PS starken V8-Motor mit Twin-Turbo-Aufladung und Direkteinspritzung angetrieben wird, auf 250 Kilometer pro Stunde beschleunigen und brav auf der Straße führen lässt.

Seite 1:

Der Latecomer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%