BNP Paribas senkt Kursziel
Kein Ende der Talfahrt bei MLP

Nach den 15 prozentigen Kursverlusten am Freitag haben die Aktien des Heidelberger Finanzdienstleisters MLP zum Wochenauftakt erneut herbe Kurseinbußen erlitten und sind auf ein neues 52-Wochen-Tief gefallen.

dpa-afx FRANKFURT. Das MLP-Papier fiel im frühen Montagshandel zeitweise bis auf 62,5 ?, erholte sich im weiteren Verlauf jedoch wieder auf zuletzt 66,91 ? - ein Minus gegenüber dem Freitagsschluss von 6,34%. Der Deutschen Aktienindex (Dax) lag zur gleichen Zeit 0,66 % bei 5 187,71 Punkte im Minus.

Der Kurssturz bei MLP: 3-Monatsverlauf

Händler führten die Kursverluste vor allem auf Anschlussverkäufe infolge des Kurssturzes in der vergangenen Woche zurück. Nachdem die Marke von 90 ? nicht gehalten habe, hätten viele Anleger den Wert verkauft. Zudem würden weiterhin US-Hedge-Fonds gegen MLP wetten und Aktien leer verkaufen, um sie später zu niedrigeren Kursen billiger zurückzukaufen.

Vor allem die hohe Bewertung des Unternehmens sei eine Schwachstelle von MLP, heißt es an der Börse. Während die 30 im Dax gelisteten Unternehmen im Schnitt ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 19,51 aufweisen, wird MLP mit einem KGV von 88,36 gehandelt.

Berenberg Bank sieht MLP bei 140 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%