BNP Paribas verfehlt vollständige Übernahme knapp
Consors rechnet mit "trostlosem Marktumfeld"

Der Nürnberger Direktbroker Consors erwartet nach einer Vervierfachung des Fehlbetrags im ersten Halbjahr weiter keine Besserung des Börsenumfelds in den kommenden Monaten.

rtr/dpa NÜRNBERG. Consors gehe davon aus, dass die Transaktionszahlen auch in nächster Zeit auf dem niedrigem Niveau verharren oder sogar noch weiter sinken würden, teilte das von der französischen Bank BNP Paribas übernommene Neue-Markt-Unternehmen heute mit. "Demzufolge muss auch für das Gesamtjahr 2002 bei einem weiteren trostlosen Marktumfeld von einem negativen Ergebnis ausgegangen werden", hieß es in der Mitteilung.

Consors legte heute seine endgültigen Zahlen für die ersten sechs Monate 2002 vor, die nur geringfügig von den bereits im Juli veröffentlichten vorläufigen Zahlen abwichen. Demnach vervierfachte sich der Verlust nach Steuern auf 160,4 Mill. Euro von 41 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum, was Consors vor allem mit Firmenwertabschreibungen auf Beteiligungen begründete. Insgesamt hätten Sondereffekte das Ergebnis mit 121 Mill. Euro belastet. Der Zinsüberschuss ging dabei auf 17,2 (20,5) Mill. Euro, der Provisionsüberschuss auf 44 (72,9) Mill. Euro.

Wie der Consors heute weiter mitteilte, verfehlte die französische Großbank BNP Paribas die vollständige Übernahme des Nürnberger Online-Brokers knapp. Nach Ablauf der zweiten Annahmefrist für das Übernahmeangebot an die Minderheitsaktionäre hält BNP 94,91 % an Consors. Bei einem Anteil von mindestens 95 % könnten die restlichen Aktinäre mittels Barabfindung herausgedrängt werden (Squeeze Out). BNP Paribas will Consors mit der eigenen Online-Tochter Cortal zum größten Internet-Wertpapierhändler in Europa verschmelzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%