Bochum will auf der Hut sein: FCK träumt von Euros und Europa-Cup

Bochum will auf der Hut sein
FCK träumt von Euros und Europa-Cup

Das Krisen geschüttelte Bundesliga- Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern träumt von Euros und dem Europa- Cup. Das Viertelfinale im DFB-Pokal beim VfL Bochum (Mittwoch 19.00 Uhr) gleicht den Pfälzern einem Silberstreif am düsteren Horizont - sportlich wie finanziell. Die Aussicht auf weitere Einnahmen und eine Initialzündung für die Mannschaft lässt bei dem von der Insolvenz bedrohten Club sogar Zukunftsträume reifen. "Der Pokal ist der schnellste Weg in den UEFA-Cup", sagte FCK-Coach Erik Gerets.

HB/dpa KAISERSLAUTERN. In der prekären Situation ist vor allem die Möglichkeit auf schnelles Geld für den mit etwa 40 Mill. ? verschuldeten Tabellenletzten ein besonderer Reiz. Zwar hat die rheinland- pfälzische Landesregierung dem Verein am Dienstag eine Garantie von bis zu fünf Mill. ? zur Abwendung einer möglichen Zahlungsunfähigkeit gegeben. Zur Tilgung der bestehenden Steuernachforderungen von 12,9 Mill. ? oder für Spielergehälter dürfen diese Mittel jedoch nicht verwendet werden.

Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass weiterer Ärger ins Haus steht. Nach Informationen des Südwestrundfunks (SWR) bewertet ein bisher unveröffentlichtes Gutachten der Wirtschaftsprüfer von "PricewaterhouseCoopers" ein Fünf-Millionen-Mark-Darlehen des Clubs an Mario Basler als problematisch. Aus Sicht der Prüfer hätten zwar "mehr Gründe für eine Anerkennung des Darlehens als dagegen" gesprochen. Gleichwohl bestünde die Möglichkeit, dass dieses als Gehaltszahlung angesehen werden könnte. Der Sachverhalt werde derzeit durch die Finanzverwaltung Ludwigshafen überprüft.

Ein Erfolg in Bochum soll dem zweifachen Pokalsieger zunächst aber helfen, aktuelle Löcher zu stopfen und so den drohenden Kollaps zu vermeiden. Vorstandschef René C. Jäggi würden zusätzliche Einnahmen gut ins Konzept passen, wenn er am Donnerstag seinen Sanierungsplan für den Traditionsclub vorlegen will.

Auch für Bochums Trainer Peter Neururer zählt nicht allein der sportliche Erfolg. Er rechnet bei einem Erreichen des Halbfinales mit Einnahmen von 500 000 ? "und endlich einer Fernsehübertragung". Für den ebenfalls nicht auf Rosen gebetteten VfL wäre dies laut Neururer "ein finanzielles Zubrot, das Auswirkungen bis hin auf die nächste Saison hätte".

Unterschätzen will der 47-Jährige die schwächelnden "Roten Teufel" auf keinen Fall. "Das Team hat auf Schalke Moral bewiesen, ist nach Rückständen zwei Mal zurück ins Spiel gekommen", warnt er. Als zusätzliche Motivation hat Neururer seinen Profis noch einmal die Radioreportage des letzten Pokalduells mit den Pfälzern vorgespielt. In der Saison 1998/99 verließ der VfL in der 2. Runde nach spannenden 120 Spielminuten und Elfmeterschießen den Betzenberg als Sieger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%