Archiv
Bochumer Opel-Betriebsrat berät Samstag über Streiks

Der Betriebsrat des Bochumer Opel-Werkes will am Samstag vormittag über den weiteren Kurs im Kampf gegen den vom Mutterkonzern General Motors Co. (GM) geplanten Stellenabbau beraten. Dies kündigte Betriebsratsmitglied Lothar Marquardt am Freitag an.

dpa-afx BOCHUM. Der Betriebsrat des Bochumer Opel-Werkes will am Samstag vormittag über den weiteren Kurs im Kampf gegen den vom Mutterkonzern General Motors Co. (GM) geplanten Stellenabbau beraten. Dies kündigte Betriebsratsmitglied Lothar Marquardt am Freitag an. In Bochum haben die Arbeiter bis auf weiteres den zweitgrößten deutschen Opel-Standort lahm gelegt. Der Ausstand soll auch während der Nachtschicht bis Samstag früh andauern. Samstag und Sonntag wird in Bochum nicht gearbeitet, so dass die Produktion frühestens Montag früh wieder beginnen könnte.

Den Anstoß für die Beratungen hatte die Äußerung des Opel - Aufsichtsratsvorsitzenden Carl-Peter Forster gegeben, bei dem geplanten Abbau von 10 000 Stellen handele "es sich nicht um ein Dogma". Der Betriebsrat will die Belegschaft am frühen Montag über die Beratungen der Arbeitnehmervertreter informieren. Marquardt betonte, die Belegschaft werde sich dann an die Empfehlungen des Betriebsrates halten und wies dabei auch auf das Negativecho der wilden Streiks in den Medien hin. "Wir wollen ein gutes Bild von Opel Bochum nach außen darstellen", sagte Marquardt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%