Archiv
Boeing: Deutsche Airlines bestellen bis 2023 mehr als 1 000 neue Flugzeuge

Die deutschen Fluggesellschaften werden nach Einschätzung von Boeing Co. in den kommenden zwanzig Jahren mehr als 1 000 neue Verkehrsflugzeuge bestellen. Der Gesamtwert liege bei rund 67,5 Mrd. Euro, teilte der US-Rüstungs- und Flugzeugkonzern am Donnerstag in München mit. Europaweit bestehe bis zum Jahr 2023 ein Bedarf von 7 000 neuen Maschinen im Gesamtwert von 431 Mrd. Euro.

dpa-afx MÜNCHEN. Die deutschen Fluggesellschaften werden nach Einschätzung von Boeing Co. in den kommenden zwanzig Jahren mehr als 1 000 neue Verkehrsflugzeuge bestellen. Der Gesamtwert liege bei rund 67,5 Mrd. Euro, teilte der US-Rüstungs- und Flugzeugkonzern am Donnerstag in München mit. Europaweit bestehe bis zum Jahr 2023 ein Bedarf von 7 000 neuen Maschinen im Gesamtwert von 431 Mrd. Euro.

Der Wettbewerb in Europa wird sich nach Meinung des Airbus-Konkurrenten weiter verschärfen. "Eine weitere Konsolidierung im Bereich der global vernetzten Fluggesellschaften im Zuge von Fusionen und der Spezialisierung von Airlines als regionale Anbieter ist sehr wahrscheinlich", hieß es. Profitieren werden vor allem die Billiganbieter. Deren Marktanteil werde sich binnen zwanzig Jahren verdoppeln. Boeing ist nach Airbus der zweitgrößte Hersteller von zivilen Flugzeugen weltweit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%