Archiv
Boeing droht Airbus wegen angeblicher SubventionenDPA-Datum: 2004-06-28 09:53:33

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing < BA.NYS > < BCO.ETR > wirft seinem europäischen Konkurrenten Airbus < PEAD.PSE > < EAD.FSE > vor, von staatlichen Subventionen zu profitieren. "Airbus ist sehr erfolgreich. Nach eigenen Angaben haben sie mehr Marktanteile als wir, sie bekommen jeden Tag Marktanteile hinzu und sie sind profitabler als wir. Stellt sich also die Frage, warum sie Subventionen benötigen", sagte Boeing-Chef Harry Stonecipher der "Financial Times" (Montagausgabe). Er plane noch "in diesem Jahr" zu handeln.

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing < BA.NYS > < BCO.ETR > wirft seinem europäischen Konkurrenten Airbus < PEAD.PSE > < EAD.FSE > vor, von staatlichen Subventionen zu profitieren. "Airbus ist sehr erfolgreich. Nach eigenen Angaben haben sie mehr Marktanteile als wir, sie bekommen jeden Tag Marktanteile hinzu und sie sind profitabler als wir. Stellt sich also die Frage, warum sie Subventionen benötigen", sagte Boeing-Chef Harry Stonecipher der "Financial Times" (Montagausgabe). Er plane noch "in diesem Jahr" zu handeln.

Konkrete Maßnahmen nannte Stonecipher nicht. Er bestritt, dass er den Fall vor die Welthandelsorganisation WTO bringen wolle. Dort müssten die USA auf die offizielle Erklärung drängen, dass Airbus illegale Subventionen erhält. "Endlose Handelskriege sind in niemandes Interesse. Airbus hat seinen wahrscheinlich größten Markt in den USA, daher denke ich nicht, dass sie ebenso wenig wie wir einen Handelskrieg wollen", sagte der Boeing-Chef.

Er selbst sei bereit, alle Karten auf den Tisch zu legen. "Wir berichten jedes Quartal über unsere militärischen Entwicklungen. Wenn jemand die Unterlagen zur Prüfung auf den Tisch legen will, ist das in Ordnung", sagte Stonecipher. Die Diskussionen um Subventionen entbrannte im Rahmen der Bemühungen von Boeing, nach einer Welle von Skandalen die an Airbus verlorene Führungsrolle in der Zivilluftfahrt zurück zu erobern.

Das Mittelklasse-Flugzeug 7E7 soll seinem Unternehmen nach Angaben von Stonecipher die Führungsrolle zurückbringen. "Innerhalb der nächsten zwei oder drei Jahre wird es Lieferungen oder Bestellungen geben", sagte der Boeing-Chef. Das neue Flugzeug habe weltweit einen großartigen Ruf. Stonecipher will noch zwei Jahre im Amt bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%