Archiv
Boeing erhöht nach Umsatz- und Ergebnissprung im 3.Quartal Prognsoe

Der US-Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Boeing hat nach einem Ergebniszuwachs im dritten Quartal seine Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Für 2004 erwarte der Konzern nun einen Gewinn je Aktie (EPS) zwischen 2,40 und 2,60 Dollar, teilte Boeing am Mittwoch in Chicago mit.

dpa-afx CHICAGO. Der US-Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Boeing hat nach einem Ergebniszuwachs im dritten Quartal seine Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Für 2004 erwarte der Konzern nun einen Gewinn je Aktie (EPS) zwischen 2,40 und 2,60 Dollar, teilte Boeing am Mittwoch in Chicago mit. Bislang lag die Prognose bei 2,25 bis 2,45 Dollar. Die durchschnittliche Analystenprognose liegt bei 2,43 Dollar. Die im Dow Jones Industrial Average notierte Aktie gewann bis 17.15 Uhr 1,04 Prozent auf 50,50 Dollar, nachdem sie in den ersten Handelsminuten bis zu 2,46 Prozent zugelegt hatte.

Im dritten Quartal lag das Unternehmen mit Umsatz und Gewinn über den Analystenerwartungen. Der Umsatz legte von 12,2 auf 13,2 Mrd. Dollar zu. Analysten hatten im Schnitt mit 12,49 Mrd. Dollar gerechnet. Der Gewinn je Aktie kletterte von 32 auf 56 Cent. In dem Gewinn seien Steuerrückzahlungen und Erlöse aus dem Verkauf von Boeing Capital enthalten. Die Sonderposten hoben den Gewinn je Aktie insgesamt um zwölf Cent nach oben. Die Experten hatten mit einem Gewinn je Aktie von 40 Cent gerechnet. Der Überschuss lag im abgelaufenen Quartal mit 456 Mill. Dollar 200 Mill. Dollar über dem Vorjahreswert.

Die Rüstungssparte legte beim Umsatz um 13 Prozent auf 8,3 Mrd. Dollar zu. Die Auslieferung von Passagierflugzeugen stieg im dritten Quartal von 65 auf 67, der Umsatz der Sparte sank jedoch um acht Prozent auf 4,6 Mrd. Dollar. Der Konzern verzeichnete in diesem Bereich während des Quartals zudem 114 Großaufträge, inklusive Bestellungen für die neue Maschine des Typs 7E7.

Der Airbus-Konkurrent geht weiterhin von 285 am Ende des Jahres ausgelieferten Passagierflugzeugen aus. Für kommendes Geschäftsjahr rechnet man nun mit 320 auszuliefernden Maschinen. Bislang war das Unternehmen von 315 bis 320 Flugzeugen ausgegangen. Die Umsatzprognosen für das laufende und für das kommende Jahr bleiben unverändert. In 2004 rechnet der Konzern nach wie vor mit einem Umsatz von 52 Mrd. Dollar, in 2005 will Boeing 57 bis 59 Mrd. Dollar erlösen. Die EPS-Prognose für 2005 blieb unverändert bei 2,35 bis 2,60 Dollar je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%