Archiv
Börse Düsseldorf stellt das börsliche Handelssystem für Geschlossene Fonds GEFOX vor

Mit GEFOX startet die Börse Düsseldorf einen Marktplatz für den Handel von Anteilen an ...

Mit GEFOX startet die Börse Düsseldorf einen Marktplatz für den Handel von Anteilen an Geschlossenen Fonds. Dieses börsliche Handelssystem ist einer Pressemitteilung der Börse Düsseldorf vom 5.11.2003 zufolge gekennzeichnet durch höchste Fungibilität, also Handel- und Übertragbarkeit der Fondsanteile, maximale Transparenz sowie eine regelmäßige neutrale Analyse und Evaluierung, bei der auch ein "Fair Value" ermittelt wird. GEFOX löse zufolge mit seinem neuen Ansatz die grundsätzliche Problematik bestehender Zweitmarktkonzepte: Ob emissionshauseigener oder allgemeiner Zweitmarkt, allen fehle der offizielle Charakter und die Akzeptanz durch eine breite Anlegeröffentlichkeit. Durch die Verschiedenartigkeit der Produkte sowie gesellschaftsrechtliche Restriktionen bei der Handelbarkeit sei die Übertragung von Fondsanteilen zu zeitaufwändig und ineffizient. Nicht zuletzt sei es durch die fehlende neutrale Bewertung selbst Insidern kaum möglich, den Wert des Fondsanteils aktuell einzuschätzen. Diese Faktoren sind auch das größte Hemmnis bei der Investitionsentscheidung in eine solche Kapitalanlage - der Anleger will sich von seinen Anteilen auch schnell und einfach trennen können.
Bei GEFOX werden nach Aussage von Dirk Elberskirch, Vorstand der Börse Düsseldorf AG, ausschließlich Anteile Geschlossener Fonds gelistet, die frei handelbar, also hochfungibel sind. Nur so sei gewährleistet, dass Käufer lediglich solche Fondsanteile erwerben können, deren Übertragung z.B. nicht an die Zustimmung der Gesellschaft oder andere Einschränkungen gebunden ist. Damit werde eine neue Generation Geschlossener Fonds entstehen, deren Konstruktion auf das Listing am GEFOX zugeschnitten sei. Eine Zulassung sei für bereits bestehende Fonds dann möglich, wenn sie die von der Börse Düsseldorf zwingend vorgeschriebenen Voraussetzungen erfüllen. Dies dürfe aber eher die Ausnahme sein.
Ein weiteres wesentliches Merkmal von GEFOX sei die Transparenz: Mit der vierteljährlichen Evaluierung aller auf GEFOX gelisteten Fonds durch neutrale externe Analysten sei erstmals eine realistische Marktpreiseinschätzung möglich.
Am 5.11.2003 fiel der Startschuss für GEFOX, ab sofort können bei der Börse Düsseldorf Listinganträge gestellt werden. Der Informationsteil der Plattform wird bereits Mitte Dezember freigeschaltet. Der Handel selbst wird technisch auf der Internetplattform im 2. Quartal 2004 möglich sein. Allerdings zeigten die Erfahrungen der Branche, dass mit nennenswerten Transaktionen erst in einigen Jahren gerechnet werden könne. Das Interesse bei Fondsinitiatoren wie Anlegern sei zumindest schon jetzt groß.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 10.11.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%