Archiv
Börse führt Technology-All-Share-Index ein

Die Deutsche Börse AG wird im kommenden Jahr neben dem Nemax50-Nachfolger TecDax auch einen alle Wachstumswerte umfassenden Technology-All-Share-Index berechnen.

Reuters FRANKFURT. Unterhalb des Deutsche Aktienindex (Dax) werde es neben den Auswahlindizes MDax für klassische Industrieunternehmen und TecDax für Technologieunternehmen Börsenbarometer für alle Firmen dieser beiden Gruppen geben, teilte die Börse am Montag mit. Alle Industrieunternehmen des so genannten "Prime Standards" werden demnach im Classic-All-Share-Index und alle Technologiewerte im Technology-All-Share-Index zusammengefasst.

Damit trage man den Bedürfnissen der Kapitalanlagegesellschaften Rechnung, hieß es in der Mitteilung der Börse. "Im Grunde wird jetzt der Nemax-All-Share Index wieder eingeführt", sagte Marc Tüngler, Sprecher der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW) in einer ersten Einschätzung.

Mit der am Montag ebenfalls vorgelegten neuen Fassung der Börsenordnung wird die geplante Zweiteilung des Aktienmarktes in Prime Standard und General Standard umgesetzt. Die Zulassung zum Prime Standard setzt unter anderem die Veröffentlichung von Quartalsberichten durch die Unternehmen voraus. Dies ist als das gehobene Marktsegment mit Ausrichtung auf internationale Investoren geplant. Nur wer hier zugelassen ist, kann auch in Dax, MDax oder TecDax aufgenommen werden. Der General Standard ist für Unternehmen vorgesehen, die die Zulassungspflichten des Prime Standards nicht erfüllen.

Während der Dax nach der Neuordnung der Indizes zum 24. März 2003 unverändert 30 Werte umfassen wird, steht eine Verkleinerung des MDax auf 50 von bisher 70 Unternehmen an. Der TecDax wird mit 30 Unternehmen ebenfalls kleiner ausfallen als sein Vorläufer Nemax 50. Zwar wird die Berechnung des Nemax50 noch eine Weile fortgesetzt, faktisch werden Nemax-All-Share und Nemax 50 jedoch abgeschafft und durch den TecDax und Technology-All-Share ersetzt.

Tüngler begrüßte die Entscheidung der Börse. "Das wirkt zwar zunächst wie eine Verwässerung der ursprünglichen Konzepte, kommt aber dem Anleger wie der Fondsbranche entgegen. Letztlich wird viel Unruhe aus der Finanzbranche genommen, weil Produkte wie Technologiefonds oder Zertifikate weiter bestehen bleiben können. Es fragt sich jedoch, warum diese Entscheidung jetzt erst kommt", sagte er. Angesichts der hohen Standards, die die Firmen des Nemax-All-Share jetzt schon erfüllten, würden diese sich wohl in Zukunft im Prime Standard und damit im Technology-All-Share wiederfinden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%