Archiv
Börse Hongkong schwach - Hutchison nach deutschem Mobilfunk-Ausstieg im Minus

vwd/Reuters HONGKONG. Nach einer höheren Eröffnung zeigt sich der Hongkonger Aktienmarkt am Freitagmittag schwach. Bis zum Ende der ersten Sitzungshälfte verliert der Hang-Seng-Index 1,4 Prozent oder 245,75 Punkte auf 17.376,26 Zähler. Die meist gehandelten Aktie sind Hutchison, die nach der Ankündung des Ausstiegs aus dem Konsortium mit E-Plus 1,7 Prozent auf 116 HKD abgeben. Auch China Mobile fallen um 0,8 Prozent auf 64,25 HKD sowie HSBC, die um 0,5 Prozent auf 108,50 HKD nachgeben. Am Nachmittag dürfte sich der Handel in einer engen Bandbreite bewegen, heißt es

Auch nach dem Austritt aus dem UMTS-Konsortium ist der Hongkonger Mischkonzern Hutchison Whampoa weiter an einer Teilnahme am deutschen Mobilfunkmarkt interessiert. "Wir sind weiterhin in Gesprächen mit der KPN über alternative Möglichkeiten, am deutschen Mobilfunkmarkt teilzunehmen", sagte Hutchison-Sprecherin Laura Cheung am Freitag.

Hutchison habe nur seine Eigentumsanteile an dem Konsortium, das die Lizenz erworben hat, an die KPN zurückgegeben. "Es könnte jedoch noch andere Wege geben, wie das Leasing von Frequenzausstattung zum Betrieb oder die Bereitstellung von Dienstleistungen", sagte Cheung. Hutchison hatte hatte am Donnerstag das UMTS-Konsortium um E-Plus und KPN verlassen und diesen Schritt mit höher als erwarteten Kosten für den Lizenzerwerb begründet. Zudem sei die erworbene Linzenz mit nur zwei Frequenzblöcken nicht ausreichend gewesen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%