Archiv
Börse in Tokio überrascht mit festen Kursen

Der Nikkei-Index legte trotz der schlechten Vorgaben aus den USA um 0,9 % zu.

dpa TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Mittwoch trotz Verzögerung eines Not-Konjunkturpakets der Regierung fest geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte kletterte nach anfänglich deutlichen Verlusten wieder über die psychologisch wichtige Marke von 13 000 Punkten und verbuchte zum Handelsschluss einen Gewinn von 118,31 Punkten oder 0,9 % bei 13 242,78 Punkten. Der marktbreitere Topix legte um 10,41 Punkte auf 1 304,37 Zähler zu. Händlern zufolge hofft der Markt weiter auf das von der Regierung angekündigte Maßnahmenpaket zur Stützung der Wirtschaft.

Die Regierungskoalition konnte sich am Mittwoch nur auf einen Teil einigen. So will man den angeschlagenen Banken des Landes eine Zwei-Jahres-Frist zur Beseitigung ihrer faulen Kredite setzen. Für neu hinzukommende Problemkredite soll eine Drei-Jahres-Regelung gelten. Wegen Differenzen über Steuerreformen und einen Privatfonds zur Stützung der Börse wurde eine endgültige Entscheidung über das geplante Not-Konjunkturpaket nun auf diesen Freitag verschoben.

Der Dollar notierte um 15.00 Uhr Ortszeit kaum verändert mit 126,00-03 Yen nach 126,02-05 Yen am Dienstag. Der Euro wurde fester mit 0,8960-70 Dollar notiert nach 0,8820-28 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%