Börse kann positiven Trend nicht halten
Dax dreht ins Minus

Der Kurs der Lufthansa-Aktien stieg nach der Neuaufnahme der Tarifverhandlungen wieder an. Auch Infineon verbesserte sich über 2 %, nachdem die Klage wegen Patentverletzung durch einen US-Bundesrichter abgewiesen wurde.

ddp/vwd FRANKFURT. Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag nach positivem Auftakt uneinheitlich tendiert. Der Deutsche Aktienindex (Dax) drehte nach freundlichem Beginn zum Mittag ins Minus und lag gegen 13.45 Uhr mit einem Abschlag von 0,4 Prozent bei 6 113,48 Zählern. Der Nemax 50 behauptete sich hingegen mit einem Prozent Plus bei knapp 1 890 Punkten. Die Nebenwerte tendierten mit 0,5 Prozent Zuwachs weiterhin fester. Der Kurs des Euro stagnierte nahezu. Er lag im Devisenhandel gegen 13.45 Uhr bei 0,8924 US-Dollar (-0,01 Prozent).

Im Dax stieg der Lufthansa -Kurs nach der Neuaufnahme der Piloten-Tarifverhandlungen um 2,28 Prozent auf 22,40 Euro. Gefragt waren auch Preussag (+0,9 Prozent) sowie Technologiewerte. Infineon verbesserten sich um 2,14 Prozent auf 46,79 Euro, nachdem ein US-Bundesrichter eine Klage wegen Patentverletzungen abgewiesen hatte. Auch SAP , Epcos und die T-Aktie zählten zu den Stützen des Marktes. Epcos und SAP legten um knapp ein beziehungsweise 0,6 Prozentpunkte zu. Hingegen büßten Eon trotz guter Zahlen der Gelsenwasser-Tochter um nahezu zwei Prozent auf 55,30 Euro ein. Der Energiekonzern geriet am Morgen auf Grund eines Berichts, der Freistaat Bayern müsse sich mit Blick auf die Übernahme von Powergen von seinen Eon-Anteilen trennen, unter Druck. Abschläge um gut anderthalb Prozent mussten auch MAN , Henkel , Münchener Rück und Thyssen-Krupp hinnehmen.

Im Nemax 50 waren IT-Werte gefragt. Comroad legten nach sehr guten Zahlen um 17,0 Prozent auf 17,65 Euro zu. SER Systeme verbesserten sich um 14,8 Prozent auf 9,41 Euro, nachdem das Unternehmen ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt hatte. Fantastic und Brokat büßten um über acht Prozent ein. Die Liste der Verlierer führten Biodata mit einem Minus von 10,5 Prozent auf 37,22 Euro an. Der Wert sei am Freitag im späten Geschäft bei ganz geringen Umsätzen hochgezogen worden, sagten Händler zur Begründung. Bereits geringer Abgabedruck genüge, um den Titel relativ deutlich nach unten zu drücken. Trintech gaben um 6,17 Prozent auf 2,238 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%