Archiv
Börse Stuttgart-News: 4X report

27. August 2004

27. August 2004

Marktbericht der Börse Stuttgart KW 35, 23.08. bis 27.08. 2004 Auslandsaktien

Anstieg des Ölpreises vorerst gestoppt/Neuigkeiten zum Bankensektor in Japan

Die Stimmung an den internationalen Finanzmärkten hellte sich diese Woche spürbar auf. Alle wichtigen Indices konnten im Wochenverlauf leicht zulegen. Unterstützt wurde dieser Trend von einer merklichen Erholung am Rohstoffmarkt. Der Preis für ein Barrel Rohöl verbilligte sich um gut 3$ auf 41,10$. Die Feinunze Gold kostete mit 407$ knapp 6$ weniger als vergangen Freitag. Der Euro fiel gegenüber dem US-Dollar um mehr als 2% und notiert aktuell bei 1,2090$.

In Japan standen in dieser Woche die Übernahmeschlacht im Bankenbereich und die alljährlich im September anstehende Veröffentlichung der Zu- und Abgänge im Nikkei225 im Fokus des Anlegerinteresses. Potentieller Kandidat für die Aufnahme in den Nikkei225 ist mal wieder, wie schon im Jahr 2003, Softbank (891624). Ob Softbank die Aufnahme diese Jahr gelingt, ist jedoch fraglich. Ein anderer hoch gehandelter Kandidat ist Dentsu (763961). "Sollte der Markt, der im Allgemeinen auf die Aufnahme von Softbank spekuliert, ein weiteres Mal enttäuscht werden, werden sich die Anleger wieder von ihren spekulativ gekauften Stücken trennen und den Kurs der Aktie unter Druck setzten", analysierte Björn Marten, Asienexperte der Baader Wertpapierhandelsbank AG in Stuttgart.

Im japanischen Bankensektor gab es diese Woche eine faustdicke Überraschung. Sumitomo Mitsui Financial (778924) überraschte mit einem Übernahmeangebot für UFJ Holdings (632757). Die für den Markt fast schon feststehende Verschmelzung der UFJ Holding mit der Bank of Tokio Mitsubishi (657892) steht somit wieder in Frage. Die erheblich bessere Offerte von Sumitomo Mitsui Finacial setzt die Bank of Tokio Mitsubishi unter erheblichen Druck, ihrerseits ihr Angebot noch einmal deutlich zu verbessern. Der Ausgang dieser Übernahmeschlacht ist völlig offen, die Aktionäre der UFJ Holding sind jedoch auf jeden Fall die Nutznießer.

Sehr gut entwickelt hat sich diese Woche die thailändische Telekommunikationsgesellschaft True Corp., früher bekannt unter dem Namen Telekomasia. Der Wert konnte in Bankok im Wochenverlauf über 11% auf umgerechnet 0,098 ? anziehen.

Quelle: boerse-stuttgart AG / Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen (http://www.boerse-stuttgart.de/AGB.htm) der boerse-stuttgart AG.

Für den Inhalt der Kolumne ist allein boerse-stuttgart AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%