Archiv
Börse Stuttgart-News: bonds weekly

Stuttgart (Boerse-Stuttgart AG) - Rentenreport der Börse Stuttgart KW 37, 6. bis 10. September 2004

Stuttgart (Boerse AG)-Stuttgart - Rentenreport der Börse Stuttgart KW 37, 6. bis 10. September 2004

Greenspan-Rede sorgt für leichte Erholung an den Rentenmärkten

Der Bund-Future zeigte sich zum Wochenbeginn zunächst nur leicht verändert. Auf die Rede von Alan Greenspan am Mittwoch reagierten die Rentenmärkte dann mit Kursgewinnen und konnten somit einen Teil des Verlustes vom Freitag der Vorwoche wieder ausgleichen. Nach Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten waren die Rentenmärkte an diesem Tag kräftig unter Druck geraten.

Für die kommende Sitzung der US-Notenbank am 21.9.2004 gehen die meisten Marktbeobachter trotz der anstehenden Präsidentschaftswahlen von einer Leitzinserhöhung aus. "Sollte anstelle der erwarteten 25 Basispunkte eine Erhöhung um 50 Basispunkte auf 2,00 % beschlossen werden, könnte dies die Rentenmärkte belasten", rechnet Sabine Traub, Leiterin des Rentenhandels an der Börse Stuttgart.

In der Eurozone wird erst Anfang 2005 mit einer Leitzinserhöhung gerechnet. Für den Fall, dass es dann zu einer nachhaltigen Zinserhöhung kommen sollte, drohen nach Auffassung von Traub bei Corporate Bonds im Vergleich zu Euro-Staatsanleihen kräftigere Kursverluste. Grund hierfür wären kräftige Spreadausweitungen bei den einzelnen Anleihen. Bei den Emerging-Markets-Anleihen geht die Rentenexpertin von einem ähnlichen Szenario aus. Aktuell sind die Spreads, also die Renditeaufschläge gegenüber vergleichbaren Bundesanleihen, bei beiden Anleihetypen relativ eng.

06.09.-10.09.2004 Hoch Tief 10.09.2004 (10.40 Uhr ) Bund-Future ** 114,89 113,91 114,78 Bobl-Future** 111,02 110,35 110,94 Schatz-Future** 105,740 105,490 105,705 Umlaufrendite 3,88 3,82 3,82* *wird täglich nachmittags veröffentlicht, Stand: 10.09.2004 ** seit dieser Woche liegen Dezember-Kontrakte zugrunde

Anlegertrends: Neue Bonds von General Motors stark gefragt

Seit vergangenen Donnerstag sind an der Börse Stuttgart zwei neue Anleihen von General Motors handelbar. Eines der beiden Papiere wurde als festverzinsliche Anleihe mit einem Kupon von 4,75% und einer Laufzeit bis zum 14.09.2009 begeben (WKN: A0dcty, Isin: Xs0200959970). Die zweite Emission ist mit einer Verzinsung von 3-Monats-Euribor + 75 Basispunkte ausgestattet und läuft bis zum 14.09.2007 (WKN: A0dctx, Isin: Xs0200960127). Ursprünglich war für beide Papiere ein Gesamtemissionsvolumen von 1,5 Mrd. ? geplant, aufgrund der großen vorbörslichen Nachfrage (9 Mrd. ?) wurde das Emissionsvolumen aber auf zwei Mrd. ? erhöht. Der Emittent fügt damit dem Bündel an variabel verzinslichen Titeln am Markt einen weiteren hinzu. "Mit der Emission eines Floating Rate Note liegt General Motors im Trend", so Traub. "Dieser Anleihentyp erfreut sich derzeit bei den Anlegern großer Beliebtheit".

Die festverzinsliche Anleihe von General Motors wurde auch in den ersten Börsenhandelstagen rege nachgefragt. Diese Begeisterung seitens der Anleger führt Sabine Traub zum einen auf die attraktive Verzinsung der Unternehmensanleihe zurück. Zum anderen notiert die Neuemission derzeit unter pari.

Ab Dienstag, 14.9.2004, wird an der Börse Stuttgart eine weitere KfW-Anleihe gehandelt (WKN: 276094; Isin: De0002760949). Die Anleihe ist mit einem Kupon von 3 %, einer Laufzeit bis zum 15.11.2007 und einem Emissionsvolumen von fünf Mrd. ? ausgestattet. Der erste Zinstermin ist der 15.11.2004. Die Ratingagentur Moody's vergibt die Bonitätsnote "Aaa". Zum 21.9. 2004 wird die Neuemission in das Qualitätshandelssegment an der Börse Stuttgart, Bond-X, aufgenommen.

Wie erwartet stehen in den nächsten Tagen und Wochen mehrere Neuemissionen an. So werden beispielsweise Brasilien, Grohe, Hornbach Baumärkte und das Land Berlin in Kürze neue Anleihen emittieren.

Quelle: boerse-stuttgart AG / Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen (http://www.boerse-stuttgart.de/AGB.htm) der boerse-stuttgart AG.

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein boerse-stuttgart AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%